«Kurze Distanzen sind zentral.»

Arno Affolter. Luzern Hotels


© Musegg Parking AG

Illustration Schwanenplatz ohne Cars

Downloads

Nur Carparkierung ist denkbar. Tarife entscheiden. (PDF)

So wie sich der Schwanenplatz heute präsentiert, ist er keine Visitenkarte für Luzern. Verkehr beherrscht den Raum zwischen See und den Häuserzeilen der Altstadt. Während der touristischen Hochsaison ist es eng mit dem Ein- und Aussteigen der Reisebusgäste. Platz zum Verweilen ist jederzeit rar. 

Mit einem Vorprojekt legten die privaten Initianten im September 2016 dar, dass das Musegg Parking zu einer nachhaltigen Lösung im Carverkehr beiträgt. Sie zeigen mit dem Vorprojekt auf, dass eine Weiterentwicklung der erfolgreichen Tourismusdestination und eine Aufwertung und Attraktivierung der Innenstadt aufeinander abgestimmt möglich sind. Die unterirdische Anlage erzeugt keinen Mehrverkehr. Sie vermag das städtische Strassennetz sogar an neuralgischen Stellen von Verkehr zu entlasten. Im Kern ist es ein Projekt, das Luzerns Erfolg als Destination und Einkaufszentrum sichert und die Lebensqualität steigert.

 

Das Projekt ist eine private Initiative mit den Zielen

  • den Schwanenplatz carfrei zu gestalten.
  • Luzerns Innenstadt vom Parksuchverkehr - namentlich Reisecars - zu entlasten.
  • den Zugang ins Einkaufszentrum Luzern komfortabel über kurze Gehdistanzen zu ermöglichen.
  • die wirtschaftliche Stärke des Detailhandels auf Stadtgebiet zu wahren.
  • die Stadtbehörden in die Lage zu versetzen, mit weiteren Massnahmen Luzerns Innenstadt für Bevölkerung und Gäste nachhaltig attraktiver zu machen.

Querschnitt Lage im Musegghügel
Präsentation Vorprojekt (PDF)Für eine Entwicklung aus der Mitte (PDF)